Fotos bearbeiten mit Imagemagick

Wenn man Bilder mit Imagemagick bearbeiten will, wird einem meist das Programm convert empfohlen.
Allerdings hat dieses Programm den Nachteil, dass es den Bildern neue Namen gibt. Will man die Namen der Bilder behalten, so legt man eine Sicherungskopie der Bilder an und benutzt mogrify.

Um alle Bilder im aktuellen Ordner auf eine Bildgröße von 1024×768 zu resizen benutzt man dann beispielsweise folgenden Befehl (der das Bild auch gleich noch automatisch nach den EXIF-Daten dreht):

mogrify -auto-orient -resize 1024×768 *

Damit gab es allerdings noch ein kleines Problem für mich: Ich wollte gerne, dass die Änderungszeit im Dateisystem (atime aka „Letzte Änderung“) der Erstellungszeit der Bilder entspricht.
Für genau dieses Problem bietet das kleine Programm exiv2 die richtige Lösung:

exiv2 -T mv *

Dieser Befehl überschreibt die atime aller Dateien im aktuellen Ordner mit ihrem EXIF-Datum.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s