Videodateien zusammenführen

Oft hat man mehrere Videodateien, die eigentlich zusammengehören oder auch verschiedene Spuren eines Videos (z.B. seperate Untertiteldateien), die man gerne zusammenführen möchte.

Dazu gibt es verschiedene Tools. Je nachdem, welches Containerformat man gerne hätte, kann man zwischen avimergemkvmerge aus MKVToolnix oder MP4Box aus dem Projekt GPAC wählen.


avimerge
kann nur Videodateien aneinanderhängen oder Audiodateien als neue Tonspur zu einem bestehenden Video hinzufügen.

Der Befehl

avimerge -o big.avi -i my_file1.avi my_file2.avi

vereint die beiden Dateien my_file1.avi und my_file2.avi zu einer großen big.avi.

mkvmerge ist da schon mächtiger. Das liegt zu einem großen Teil sicher auch daran, dass der moderne Matroska (MKV) Container wesentlich mehr kann, als der alte AVI Container. Man kann Videos zusammenführen, Tonspuren hinzufügen, Untertitel hinzufügen, beliebige Attribute ändern und sogar mehrere Videospuren in eine Datei packen.

Dank der schönen GUI namens mmg ist das auch für Anfänger ziemlich einfach.

MP4Box hat einen ähnlichen Umfang wie mkvmerge. Es erzeugt nur MP4 statt Matroska. Allerdings hat es leider keine GUI.

Der Befehl

MP4Box -cat video1.avi -cat video2.avi -new big.mp4

führt video1.avi und video2.avi zu einer großen Datei big.mp4 zusammen.

Und zum Schluß noch ein Tip für Menschen, die unbedingt mpeg1 oder mpeg2 Containern brauchen: mpeg-Dateien kann man mit mencoder zusammenführen:

mencoder -ovc copy -oac copy -of mpeg Datei1.mpeg Datei2.mpeg -o Datei1und2.mpeg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s