Virgin Of The Birds

Ein Freund hat mich neulich auf Virgin of the Birds aufmerksam gemacht. Das ist eine sehr gute, ruhige Indie-Pop Band (sie selbst Tagen ihre Lieder mit „Symphonic Rock“), die ihre EPs kostenlos zum Download anbietet. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall. Sehr entspannend.

Advertisements

Android Notifier

Android Notifier ist eine App für Android, die es ermöglicht, über verschiedene Ereignisse (z.B. Anrufe oder SMS) an seinem PC (oder Mac) informiert zu werden. Das ist besonders praktisch, wenn man sein Telefon in einem Raum am Ladekabel hängen hat (was bei meinem Akku-Wunder eigentlich ständig der Fall ist) und in einem anderen Raum am Rechner sitzt.

Zunächst braucht man die App auf seinem Telefon:

Android Notifier im Market

Und dann die dazugehörige Desktop-Anwendung auf seinem Linux– oder Windows-PC bzw. auf seinem Mac.

Diese startet man dann (sowohl die App auf dem Telefon, als auch die Anwendung auf dem Desktop) und geht zunächst in die Settings. Dort ist eigentlich das meiste selbsterklärend. Was man nicht versteht braucht man wahrscheinlich auch nicht ändern.

Man kann auch auswählen, worüber man sich benachrichtigen lassen möchte. Zur Auswahl stehen: Klingeln, SMS, MMS, Batteriestatus, Voicemail, Ping und „Third-party“.

Third-party Apps müssen allerdings schon explizit Android Notifier unterstützen. Bislang sind mir keine bekannt, die das auch machen.

Nachrichten verschlüsseln

Ich würde jedoch empfehlen, die Notifications zu verschlüsseln. Weil sie sonst jeder im Netzwerk mitlesen kann (und zwar in jedem Wlan, in dem man mit seinem Telefon ist). Es ist auch nicht allzu schwer, die Verschlüsselung zu aktivieren.

Im Telefon geht man dazu in den Einstellungen auf „Security“ und macht einen Haken bei „Encrypt notifications“ und tippt danach auf „Passphrase“. Darauf poppt ein Fenster auf, in das man den Schlüssel eintragen kann. Das kann eine beliebige Zeichenkette sein. Man sollte sie sich allerdings merken, weil man sie gleich noch am Computer eintragen muss.

Am Rechner macht man quasi das gleiche: In den Einstellungen einen Haken bei „Decrypt notifications“ machen und bei „Passphrase“ den Schlüssel von eben eintragen.

In den Einstellungen am Telefon kann man jetzt noch „Send test notification“ wählen um das Ganze zu testen.

Full Text RSS Feed Builder

Nerdcore hat neulich über den Full Text RSS Feed Builder berichtet.

Ich habe den jetzt auch mal mit den Feeds von heise.de und german-bash.org getestet und bin – trotz kleiner Macken – so begeistert, dass ich das hier weiter verbreiten möchte :)

Bei Heise wird teilweise nur Werbung anstelle des Inhalts angezeigt und man muss dann trotzdem die Webseite öffnen. Aber immerhin braucht man das jetzt nicht mehr bei jedem Beitrag machen.

Bei German-bash fehlen die Zeilenumbrüche. Damit habe ich aber weniger Probleme, als wenn nur das halbe Zitat da steht.

Trash: Wurstpaket im Wanderbüddel

Wurstpaket im Wanderbüddel ist (oder war?) eine sehr mysteriöse Band. Ausser dem MySpace-Link ist leider nicht viel über sie herauszufinden. Auch auf Last.fm steht nicht viel und ein Wikipedia-Eintrag fehlt gänzlich (Stand März 2011).


(Do you belive in Leberwurst auf Youtube)

Ich bin vor Jahren durch Zufall auf sie gestoßen und war gleich angetan. Sie bestechen durch viel Wurst in ihren Texten (z.B. „Wir konsumieren die Wurst, wie Bier gegen den Durst.“ oder „WuWu WuWu Wuuurst!“), die die Zuhörer nicht überfordern und trotzdem nie langweilig werden.

Besonders die Leberwurst nimmt immer wieder eine zentrale Stelle in den Liedern von Leberwurstjonny ein („Die Leberwurst die schmeckt so gut“).

Beim Recherchieren (sprich: Googlen) für diesen Artikel habe ich auch noch einen wunderbaren Sampler gefunden, der sich ganz dem Thema Wurst widmet: Drei-Farben-Wurst

Das sollte genug Wurst für die nächste Zeit sein.  (Falls das überhaupt geht…)